Auch bei einem Stromausfall ist die Wasserversorgung abgesichert

Große Sorge bereitet den Menschen derzeit ein mögliches Blackout. Fragen wie: „Haben wir Leitungswasser, wenn es keinen Strom gibt?“

Der Wasserverband Südburgenland hat seine Hausaufgaben erfüllt und kann eine Wasserversorgung – auch bei Stromausfall – garantieren.

Zirka 90 bis 95 Prozent der Einwohner können laut Geschäftsführer Christian Portschy bei einem Stromausfall mit Wasser versorgt werden. Die betriebseigene Photovoltaik-Anlage inklusive Speicher und ein vorhandenes Dieseldepot sowie die technische Ausstattung des Verbandes lassen die Pumpstationen weiterhin arbeiten und das Wasser weiterhin rinnen.